Ärztinnen und Ärzte in sozialer Verantwortung

Erfolg bei den Kammerwahlen 2018 für unsere Liste

  

Ärztinnen und Ärzte in sozialer Verantwortung

Liste sprechende Medizin

Demokratische Ärztinnen und Ärzte

 

In Baden-Württemberg (ohne den Bezirk Südbaden, in dem wir nicht antraten) lag die Gesamtzahl unserer Stimmen bei 57.312 von 402.245 (14,3%) in 2018, wohingegen wir in 2014 einen Anteil von 60.994 von 493.195 Stimmen erhielten. Im Ergebnis ist damit der Anteil unserer Stimmen von 12,4 auf 14,3% gewachsen.

Unsere Ergebnisse in den einzelnen Bezirken:

In Nordwürttemberg konnten wir mit 34.083 von 212.045 Stimmen (16,7%) 15 von 106 Mandate erringen (14%), in 2014 hatten wir hier lediglich 30.845 von 236.464 (13,0%) erreicht.

In Nordbaden haben wir 12.285 von 114.972 Stimmen (10,7%) und damit 8 von 97 Mandate (8%) erreicht, auch hier lag die Wahlbeteiligung in 2014 höher, damals hatten wir 20.228 Stimmen von möglichen 171.829 erreicht (11,8%).

Wir haben in Südwürttemberg 10.944 von insgesamt 75.228 Stimmen (14%) und damit 7 von 65 Mandate (9%) erzielt, in 2014 hatten wir noch 9.921 von 84.866 Stimmen und damit 11,7% erzielt.

 

 

 

Insgesamt konnten wir damit eine deutliche Verbesserung unseres Wahlergebnisses von 12,4 auf 14,3% erreichen.

In den konstituierenden Sitzungen vom 02.02.2019 konnten wir in allen 3 Bezirken, in den wir angetreten sind, in die Vorstände der Bezirskärztekammern einziehen. In allen Bezirken konnten wir zudem Vertreter in die Landesärztekammer entsenden und in Nordbaden und Nordwürttemberg auch Delegierte für den Deutschen Ärztetag entsenden.

Die Ergebnisse in den einzelnen Bezirken werden auf den dortigen Seiten angezeigt. Die offiziellen Ergebnisse sind auf der Homepage der Landesärztekammer einzusehen sein.

Bei der konstituierenden Sitzung der Landesärztekammer Baden-Württemberg wurde von unserer Liste Dr. Robin Maitra als Schriftführer in den Vorstand der Landesärztekammer gewählt. Die bisherige Beisitzerin im Vorstand der Landesärztekammer Dr. Dipl.-Psych. Ingrid Rothe-Kirchberger war nicht mehr für das Amt angetreten.

Als neuer Präsident der Landesärztekammer folgt Dr. Wolfgang Miller, Chirurg aus Leinfelden-Echterdingen im Amt Dr. Uli Clever, Gynäkologe aus Freiburg, der nach zwei Legislaturperioden nicht mehr zur Wahl antrat. Zur Vizepräsidentin wurde Frau Dr. Agnes Traselli, Kinder- und Jugendärztin aus Heidelberg, gewählt. Als Rechnungsführer wurde Dr. Norbert Fischer, Allgemeinarzt aus Ulm, im Amt bestätigt. Neben den  „geborenen“ Bezirkskammerpräsidenten Dr. Klaus Baier, Nordwürttemberg, Dr. Paula Hezler-Rusch, Südbaden, Prof. Dr. Dr. Christof Hofele, Nordbaden und Prof. Marko Wilke, Südwürttemberg wurden als Beisitzer Dr. Doris Reinhard, Friesenheim, Dr. Bärbel Grashoff, Ulm und Dr. Markus Haist, Pforzheim in den Vorstand gewählt.

 

Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen und werden uns bemühen, unsere Politik in den Gremien der ärztlichen Selbstverwaltung umzusetzen.


Unser nächster Termin:

Wir treffen uns am 29.03.2019 um 20 Uhr im Forum  3 in Stuttgart-Mitte, Gymnasiumstr. 21.

 

Unser Thema:

Vorbereitung der Ausschussarbeiten in den Kammern

 


 

 

Top